Tagesordnung für das nächste Kulturrat-Treffen

Das nächste Kulturratstreffen wird am  Montag, 7.9.20 um 19 Uhr im Mehrzwecksaal der VHS Lippstadt stattfinden. Wir bedanken uns an dieser Stelle schon mal herzlich für die Gastfreundschaft!


Folgende  Tagesordnungspunkte sind geplant:

  • Begrüßung und Vorstellung der VHS Lippstadt mit besonderen Augenmerk auf Anbindungs- und Vernetzungs-Möglichkeiten für künstlerisch tätige Menschen 
  • Vorstellung der vom Kulturrat produzierten Video-Interviews mit den 3 Bürgermeister/in-Kandidaten für Lippstadt
  • Bericht aus dem Schul- und Kulturausschuss (SKA) vom 18.8.2020
  • Austausch über die Corona-Erfahrungen und -Konsequenzen für die Kulturentwicklung in Lippstadt, für den Kulturmanager, seine Stellenbeschreibung und den neuen Bürgermeister/in
  • Außenwerbeflächen für Kulturschaffende in Lippstadt: neuer Sachstand & Projektidee
  • Verschiedenes 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfordert eine schriftliche Anmeldung bis Freitag, den 5. September. Die Veranstaltung findet selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Distanz- und Hygieneregeln statt. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Dieser kann abgelegt werden, sobald Sie Ihren Platz eingenommen haben bzw. sofern der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt ist.

Interviews mit Bürgermeisterkandidaten

Pressemitteilung vom 24.08.2020

Der Kulturrat Lippstadt e.V. hat den Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020 zum Anlass genommen, die Kandidaten der Bürgermeisterwahl und ihre Positionen bezüglich „Kultur in Lippstadt“ in den Fokus zu rücken. Aus diesem Grund hat der Kulturrat Lippstadt jeden Kandidaten zu einem Video-Interview in den Grünen Winkel eingeladen. Hier konnten Arne Moritz (CDU), Sabine Pfeffer (SPD) und Michael Bruns (Die Linke) ihre Ideen und Gedanken in Hinblick auf die Kultur und die Lippstädter Kulturschaffenden äußern. Die Interviews sind professionell aufbereitet worden und stehen nun als Clips auf der neuen YouTube-Seite des Kulturrats Lippstadt e.V. zu Verfügung. Ziel der Aktion ist es, sowohl das Thema „Kultur“, als auch die damit verbundenen Probleme und die Einstellungen der Kandidaten dem Thema gegenüber transparent zu machen und einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. „Wichtig war uns, dass wir eine neutrale Position als Beobachter einnehmen. Wir bieten den Kandidaten somit eine Bühne – und der kulturinteressierten Öffentlichkeit eine Möglichkeit der Orientierung vor der Wahl“, so die erste Vorsitzende des Kulturrats, Daniela Daus. Produziert wurden die Videos durch ein kleines Team aus Kulturratsmitgliedern: Die Kamera führte der Lippstädter Fotograf André Eversloh. Regie, Schnitt und Postproduktion wurde vom Medienproduzenten Niklas Hupfeld übernommen. Der Ton war Aufgabe des Radio- und Medientrainers Conny Rupp. Letzterer bereitet die Audio-Aufnahmen der Interviews für eine eigene Radioproduktion auf, die als Sendung in den kommenden Tagen ausgestrahlt werden soll. Die Musik stammt aus der Feder des Lippstädter Musikprojekts „The Nightglow“.

Man erreicht die Videos über folgenden Link: https://www.youtube.com/channel/UCTYGf0LbxAcw9prPAySGlxQ Wir empfehlen über die manuelle Suche auf YouTube das Stichwort „Kulturrat Lippstadt“ einzugeben. Auf dem neu geschalteten Kanal wurden die Interviews zur Ansicht hochgeladen.

Termin für nächste Kulturratssitzung steht

Eine herzliche Aufforderung zum „Save the Date“ für das nächste Kulturratstreffen:

Am Montag, 7.9. um 19 Uhr trifft sich der Kulturrat im Mehrzwecksaal der VHS Lippstadt in der Barthstr. 2, in Lippstadt.

Die Tagesordnungspunkte folgen in Kürze. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Distanz- und Hygieneregeln statt und wird von der Teilnehmeranzahl begrenzt sein.

Aufruf an alle Mitglieder und Interessierte

Am Dienstag, 18.8. 2020 tagt erstmalig seit Beginn der Corona-Pandemie wieder der Schul- und Kultur-Ausschuss. In der Sitzung möchte der Kulturrat ein authentisches Bild vermitteln, wie es den Lippstädter Kreativen und Kulturschaffenden in dieser schwierigen Zeit geht.

Haben Sie Soforthilfen oder andere Unterstützung in Anspruch genommen, bzw. in Anspruch nehmen müssen? Wie war die Bürokratie? Was fehlt, was läuft gut?

Über Ihre Rückmeldungen  bis Dienstag, den 11. August würden wir uns sehr freuen. Gern anonymisieren wir Ihre Rückmeldung auch für den Ausschuss. Sie können sich sicher sein, dass Ihre Informationen vertraulich behandelt werden.

Zusätzlich bieten wir zu diesem Thema auch eine Telefon-Sprechstunde an:

– Mittwoch, 5. August von 18-20 Uhr und

– Freitag, 7. August von 16-18 Uhr

unter der Telefonnummer 02941-2988468. Bitte leiten Sie diese Nachricht gern an Interessierte und Betroffene aus Lippstadt weiter!

Jahreshauptversammlung 2020: Rückblick und Pressemitteilung

Der Kulturrat Lippstadt e.V. hat seine Jahreshauptversammlung in der Jakobikirche auf der „Lange Straße“ durchgeführt. Es war ein Abend mit kritischen Blicken auf vergangene und zukünftige Aktionen und Herausforderungen. Die angeregten Diskussionen waren Grund für eine kreative und positive Grundstimmung.

Schließlich wurde auch gewählt: Folgende Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Daniela Daus (1. Vorsitzende), Dagmar Liebscher (2. Vorsitzende), Bernd Passgang (Schatzmeister) und Niklas Hupfeld (Pressesprecher). Neu in der Riege befindet sich Sabine Brölemann-Dalhoff (Schriftführerin).

Hier findet ihr die offizielle Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung:

PRESSEMITTEILUNG

Der neue Vorstand des Kulturrats 2020

Mitgliederversammlung 2020

Der Kulturrat Lippstadt e.V. freut sich folgende Einladung endlich erneut aussprechen zu können – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln:

Hiermit möchten wir alle Mitglieder herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Kulturrats Lippstadt e.V. am Donnerstag, 4.6.2020 um 19 Uhr einladen.
Versammlungsort ist die Jakobikirche, Lange Straße 69a, 59555 Lippstadt.

Zudem bitten wir Sie, uns eine verbindliche Zusage Ihrer Teilnahme bis Dienstag, 2.6.20 zukommen zu lassen, damit wir die derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln gut vorbereiten und umsetzten können.

Tagesordnung

Top1 Begrüßung, Wahl des Protokollführers und Genehmigung der Tagesordnung

Top2 Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung

Top 3 Geschäftsbericht des Vorstandes über die Aktivitäten des letzten Jahres

Top 4 Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

Top 5 Entlastung des Vorstands (auf Antrag eines Mitglieds)

Top 6 turnusgemäße Wahl des Vorstands

Top 7 Ausblick auf das nächste Jahr und Information zu geplanten Projekten

Top 8 Verschiedenes

Die Einladung muss zwei Wochen im Voraus schriftlich an alle Mitglieder ergangen sein. Zu Beginn der Versammlung wird ein Protokollführer gewählt. Mitglieder können verhinderte Mitglieder vertreten, wenn sie eine schriftliche Vollmacht haben. Wahlen sind solange offen, bis ein Mitglied Einspruch erhebt und die geheime Wahl wünscht.

Kulturrat nimmt Stellung zur Coronakrise der Künstler

Kulturratsvorsitzende Daniela Daus im Interview mit der Tageszeitung „Der Patriot“

Die aktuelle Krise trifft nicht nur die klassischen Gewerke. Vor allem die freischaffenden Künstler sind in Ihrer Existenz bedroht. Zu diesem Thema interviewte die Tageszeitung „Der Patriot“ unsere Kulturratsvorsitzende Daniela Daus. Unter folgendem Link kann der Artikel abgerufen werden: Zeitungsartikel vom 24.04.2020, Der Patriot

Pressemitteilung des Kulturrats zum Coronavirus


KULTUR IN LIPPSTADT VS. CORONA
Unbürokratische Soforthilfen für Künstler und Kreative

Das öffentliche Leben steht derzeit still und damit auch das kulturelle und kreative Tun in unserer Stadt. Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Aufträge, Workshops all diese im Rahmen von Corona abgesagten Vorhaben bedeuten einen direkten Einkommensausfall für Kulturschaffende und Kreative. „Den Kulturrat Lippstadt e.V. erreichen in diesen Tagen Nachrichten von Mitgliedern und Freunden, die über ausbleibende Einnahmen klagen, und das hat in der Kultur und Kreativbranche sofortige und verheerende Folgen“, berichtet Daniela Daus, 1. Vorsitzende des Vereins.

Daher unterstützt der Lippstädter Verein mit Nachdruck die aktuelle Forderung des Deutschen Kulturrat, dem Spitzenverband der Bundeskulturverbände, an die Bundesregierung: Die Verantwortlichen sollen sicher stellen, dass ein Anteil der geplanten Nothilfegelder für Solo Selbständige und kleine Unternehmen aus dem Kulturbereich reserviert werden. Gleichzeitig begrüßt der Kulturrat Lippstadt das Sofortprogramm der NRW Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer Poensgen, welches am 20.3. 2020 der Presse vorgestellt wurde, und hofft, dass das Angebot unbürokratisch und schnell umgesetzt wird. Demnach können freischaffende Künstler aus NRW einen Zuschuss von bis 2.000 Euro bei der zuständigen Bezirksregierung beantragen, sofern sie einen Einnahmeausfall und die Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (KSK) belegen. Über Einzelfallprüfungen können auch Künstler unterstützt werden, die nicht Mitglieder der KSK sind, aber professionell und selbständig tätig sind. Christian Schwede, freischaffender Musiker aus Lippstadt, hat die Gesamtsituation der Branche auch nach Corona im Blick: „Kunst, Kultur, Geselligkeit. Das muss alles in Zukunft einen neuen Stellenwert bekommen. Ohne die Kunst ist es wie ein Tag im Frühling ohne Vogelgezwitscher.“

Viele Kulturschaffende erarbeiten aktuell auch neue Formate, vor allem im digitalen Raum, und agieren in der Krise gemeinsam. Die Lippstädter Kommunikations Designerin Johanna Thiemeyer kommentiert die Entwicklung: „Trotz all der Ungewissheit und den damit verbundenen Problemen ist es schön zu sehen, wie stark sich Künstler und Freischaffende im Moment verbünden und dadurch sichtbarer werden. Mir scheint, dass es jetzt besonders Branchenfremden viel deutlicher wird, welchen Stellenwert Kunst, Kultur und Entertainment wirklich haben. Das ist der Kitt, der das soziale Leben zusammenhält“, so die Kreative. Für aktuelle Informationen rund um Hilfen für die Kultur Für aktuelle Informationen rund um Hilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft empfiehlt der Kulturrat Lippstadt e.V. ein Abonnement des Newsletters vom Deutschen Kulturrat unter: https://www.kulturrat.de/#newsletter.

Für das genannte Soforthilfeprogramm in NRW sollten Betroffene schnellstmöglich den Kontakt zu der für Lippstadt zuständigen Bezirksregierung Arnsberg suchen.

Pressemitteilung als PDF

Ausfall der Jahreshauptversammlung!

Aufgrund der bestehenden (Corona-)Situation verschieben wir unsere Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit!

Bleiben Sie gesund und wir freuen uns auf die Versammlung, sobald dies wieder möglich ist. Es werden dann bei Zeiten Terminoptionen versendet. Derzeit ist es Vereinen in der Tat untersagt sich zu treffen.

Jahreshauptversammlung des Kulturrats

Die Jahreshauptversammlung findet am Dienstag, 24.3.2020 um 19 Uhr in den Räumen des Architekturbüros Passgang, Fleischhauerstr. 6, 59555 Lippstadt statt.

Tagesordnung

1.Begrüßung, Wahl des Protokollführers und Genehmigung der Tagesordnung

2. Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung

3.Geschäftsbericht des Vorstandes über die Aktivitäten des letzten Jahres

4.Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

5.Entlastung des Vorstands (auf Antrag eines Mitglieds)

6.turnusgemäße Wahl des Vorstands

7.Ausblick auf das nächste Jahr und Information zu geplanten Projekten

8.Verschiedenes